„Sultan und Kotzbrocken“ – Kinderbuchautorin Claudia Schreiber bei uns zu Gast

Der Sultan hat 100 Frauen, er wird bedient, bekocht, gebadet und getragen. Er ist der Meister im Überhauptnichtstun. Jede Ehefrau hat aus Liebe für den Sultan ein Kissen genäht. Jeden Tag sitzt er auf seinem hohen Kissenberg und schaut aufs Meer hinaus. Sein tollpatschiger Diener „Kotzbrocken“ lässt den Sultan immer wieder von der Kissenberg-Seilwinde auf seinen Allerwertesten fallen. Von da an wird der Diener als „Kotzbrocken!“ beschimpft. Das Sultanleben ist schön aber auch irgendwie langweilig…..

Alles andere als langweilig war die Autorenlesung am vergangenen Donnerstag mit Claudia Schreiber. Frau Schreiber las nicht nur aus ihrem Kinderbuch „Sultan und Kotzbrocken“, sondern berichtete den Schülerinnen und Schülern auch sehr lebendig von ihren bisherigen Tätigkeiten für das Fernsehen und den Hörfunk.

Die Geschichte gab Anlass für anschließende Gespräche in den Klassen über das Thema Streiten, Sich-Versöhnen und davon, wie eine richtig gute Freundschaft entstehen kann, auch wenn man ganz verschieden ist.

Sultan und Kotzbrocken ...

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.