Der Lesewettbewerb

In unserer Schule war Lesewettbewerb für die vierten Klassen. In der ersten Runde sind ein paar Kinder in den Klassen gegeneinander angetreten. Dann gab es aus jeder vierten Klasse (4a, 4b, 4c, 4d) einen Klassensieger. Bei der zweiten Runde sind dann die vier Klassensieger gegeneinander angetreten. Wie in der ersten Runde haben sie ihre Bücher vorgestellt und danach die eingeübte Stelle gelesen. Danach gab es noch einen fremden Text. Das Publikum war in bester Stimmung.  Leider konnte es nur einen Gewinner geben. Die Jury (Herr Diel und Frau Hornig) zog sich für eine Weile zurück, um alles zu besprechen. Nun wurde das Publikum ungeduldig. Besonders die Kandidaten waren sehr angespannt. Alle wollten wissen, wer der Schulsieger ist und in die dritte Runde geht. Als die Jury wiederkam, lobte Herr Diel erst einmal alle, weil sie es so toll gemacht hatten. Dann war es soweit. Der Moment, auf den alle gewartet hatten, war da. Die Schulsiegerin stand fest. Es war Milla aus der 4d mit dem Buch „Herr Bello“. Alle jubelten. Nun geht die 4d bald ins Rathaus, wo die dritte Runde stattfindet. Alle hoffen, dass Milla  gewinnt, denn dort tritt sie gegen alle Schulsieger aus Sankt Augustin an.

(C.W. 4d)

[wppa type=“slideonly“ album=“58″ size=“auto“ align=“center“][/wppa]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.