Dackl trifft Mendelssohn Bartholdy

Ein WDR-Sinfonieorchester-Ensemble zu Besuch auf der Pleiser Wald Bühne

Eindrucksvoll und sehr professionell präsentierte uns heute ein 4-köpfiges Ensemble des WDR-Sinfonieorchesters eine Auswahl an stimmungsvollen Stücken von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Alle Dritt- und ViertklässlerInnen und auch die anwesenden Erwachsenen waren begeistert von den Klängen der Streichinstrumente, die die vier Damen scheinbar mühelos spielten (2 Violinen, 1 Bratsche und 1 Cello). Eine knappe Stunde lang lauschten alle den Melodien und den Erklärungen von Dackl, der per Video zugeschaltet war. Er erklärte, wer Felix Mendelssohn-Bartholdy war, machte die Kinder mit seiner Familie und seinen Ideen bekannt und forderte alle zum Mitsingen auf. So erschallte zwischendurch das Lied „Hark – The Herald Angel sing“ besonders schön mit lauten Kinderstimmen und der Begleitung der Instrumente durch unsere Schule. Das war ein stimmungsvolles Erlebnis!

Im Anschluss an die Darbietung konnten viele Fragen der Kinder beantwortet werden. So erfuhren wir, dass das ganze Orchester des WDR ca. 110 Personen umfasst, welche Instrumente im Orchester mitspielen, dass die Musiker jeden Tag üben und durchschnittlich 2 Konzerte pro Woche spielen, dass das Orchester auch auf Tournee geht (auch ins Ausland), dass das Üben auch schon mal anstrengend sein kann, aber vor allem viel Spaß macht, dass man am besten früh mit dem Musizieren anfängt, dass man damit auch Geld verdienen kann und dass jede Woche ein neues Programm gespielt wird…. So erfuhren wir viel Interessantes über den Beruf des Musikers.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim WDR für diese schöne MUSIK-Zeit!


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.