Reise in der Welt der Bücher in der OGGS Am Pleiser Wald

Am 15.11.2019 war es wieder soweit: Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November riefen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen.

Auch die OGGS Am Pleiser Wald beteiligte sich wieder mit einer Vielzahl von Highlights an dieser bundesweiten Vorleseaktion. Bereits im Vorfeld des Vorlesetages wuchs die Vorfreude der Schülerinnen und Schüler durch die bunten Aushänge verschiedener Buchcover im Foyer der Schule. Aus den 33 unterschiedlichen Aktionen durfte jedes Kind zwei  Angebote auswählen.

Ein besonderes Highlight der beiden Vorlesestunden außerhalb des Klassenverbandes war das Bilderbuchkino der Kinderbuchautorin Anna Karina Birkenstock. Frau Birkenstock stand in dem sich an die interaktive Lesung anschließenden Werkstattgespräch den interessierten jungen Zuhörerinnen und Zuhörern Rede und Antwort. So wollten diese beispielsweise ganz genau wissen, wie die Geschichte in das Buch gekommen ist und wie die lustigen Zeichnungen entstanden sind. Sogar einige der Originalzeichnungen durften die Kinder selbst in die Hand nehmen.

Auch die Vorleseangebote der Eltern, Großeltern und Lehrer wurden gerne angenommen. Frau Schmückert von der Bücherstube Sankt Augustin, die bereits kurze Zeit zuvor alle neuen Erstklässler mit einem Buchgeschenk überrascht hatte, beteiligte sich ebenfalls mit einer Vorleseaktion und schenkte der Schule noch dazu das Buch, aus dem sie vorlas, für die Schulbibliothek. Somit steht dieses unseren Leseratten, die natürlich wissen wollen wie es endet, auch zum Ausleihen zur Verfügung. Weitere neun Vorlesebücher überreichte uns nach seiner Lesung Herr Stahl von der Deutschen Bahn. So erhielt jede Lerngruppe ein Exemplar für die Klassenbibliothek, eines der Bücher fand seinen Platz in der Schulbibliothek.

Weil Lesekompetenz eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Bildungs- und Lebensweg ist, bemüht sich die OGGS am Pleiser Wald auf vielfältige Weise darum, Lesefreude zu wecken.  Wir fördern unter anderem durch das Wecken von Lesemotivation die Entwicklung und die optimale Entfaltung unserer Kinder in ihrer Individualität. Weitere klasseninterne sowie stufenübergreifende Leseangebote sind bereits in der Planung. Schon in der ersten Pause nach den Lesungen bildeten sich vor den Aushängen der Buchcover Trauben von Kindern. „Das war mein Buch und es war voll cool!“ und „Das möchte ich als nächstes lesen!“,… – so tönte es durch das Foyer der Schule.

von Ilka Bleifeld

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.