Update 17.03.2020

Liebe Eltern,

gestern haben das Schulministerium und die Vertreter der freien Wohlfahrtspflege beschlossen, dass die Kinder in der Notfallbetreuung von morgens 8 Uhr bis 16 Uhr durchgehend betreut werden können. Dies bedeutet, dass die Kinder selbsttätig im Laufe des Vormittags in die OGS wechseln können und zwar ungeachtet der Frage, ob die Kinder bislang in der OGS angemeldet waren oder nicht. Wer in der Notfallbetreuung ist, genießt diese umfassende Fürsorge.

Es entstehen den Eltern dadurch keine Kosten.

Aus aktuellem Anlass wird ergänzend darauf hingewiesen, dass es für die Notfallbetreuung keine Stichtagsregelung gibt. Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann für den vom Schulministerium angeordneten Zeitraum des Ruhens der Schulpflicht sein Kind jederzeit für die Notfallbetreuung anmelden.

Die FAQ des Schulministeriums können Sie hier einsehen.

Alexander Diel – Rektor –

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.