Lesetüten von der Bücherstube

Der bundesweite Vorlesetag am 20. November war auch in diesem Jahr wieder der Anlass für die Bücherstube Sankt Augustin, den Erstklässlern der Grundschule Am Pleiser Wald eine Lesetüte mit kleinen Leseschätzen zu überreichen. Gefüllt war die Tüte mit dem Kinderbuch „Das kleine Muffelmonster“ sowie mit einem liebevoll gestalteten Lesezeichen und weiterem Infomaterial.

Angelika Schmückert, Abteilungsleiterin Kinder- und Jugendbuch bei der Bücherstube, ließ es sich nicht nehmen, die Lesetüten selbst zu überreichen und den I-Dötzchen bei dieser Gelegenheit aus ihren ganz persönlichen Bücherschätzen vorzulesen. So brachte sie den begeisterten Kindern die Kinderbuch-Klassiker „Der Reisepudel Archibald“ von James Krüss und die Geschichte von Petunia, der dümmsten Gans auf dem Bauernhof, zu Gehör. Ich muss die Weisheit „in meinen Kopf und mein Herz aufnehmen. Dazu muss ich lesen lernen“, so das erkenntnisreiche Fazit von Petunia, das die Erstklässler der Pleiser Wald Schule gut nachvollziehen konnten.

Außerdem im Gepäck hatte Schmückert eine große Kiste mit Sach- und Lesebüchern für die Schulbibliothek, die von den beiden Schülersprechern Teo und Paula sofort kritisch in Augenschein genommen wurde. Für die Viertklässler hat Teo sofort den Titel „Bitte nicht öffnen – bissig“ reserviert. Paula wusste, dass ihre Mitschülerinnen im zweiten Schuljahrgang sicherlich auf die Kriminalfälle der drei Fragezeichen anspringen werden. Die Bücherkiste mit rund 30 spannenden, lustigen und wissenswerten Bänden ist ein Geschenk der Bücherstube, die damit ihrer Dankbarkeit Ausdruck verleihen möchte, dass sie in der aktuellen Corona-Krise große Unterstützung von ihren kleine und großen Lesern erfahren haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.