Regelung letzte Schulwoche

Liebe Eltern,

am Freitagnachmittag, den 11. Dezember 2020 hat das Schulministerium entschieden, dass die Grundschulen in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien, also in der Zeit vom 14.12.-18.12.2020 ihren gesamten Unterricht parallel sowohl in Präsenzform als auch als Distanzlernen anzubieten haben.

Zugleich haben Sie als Eltern die Möglichkeit und auch die Freiheit zu entscheiden, welche Unterrichtsform Sie für Ihr Kind wählen.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind in dieser Zeit weiterhin ganz normal zur Schule geht, müssen Sie nichts tun und schicken ihr Kind kommenden Montag ganz normal zur Schule.

Möchten Sie hingegen, dass Ihr Kind in das Distanzlernen wechselt, schicken Sie Ihrer Klassenlehrerin bitte (gerne ab sofort) eine entsprechende Email und teilen ihr mit, ab welchem Tag in dieser Woche Sie ihr Kind in den Distanzunterricht schicken möchten. Wir kümmern uns dann um alles Weitere. Bitte beachten Sie, dass Sie nur einmal entscheiden können, welche Unterrichtsform Sie für Ihr Kind wünschen. Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

Wie Sie wissen, haben wir in der letzten Woche diverse Klassenarbeiten vorgesehen. Diese werden kommende Woche wie geplant geschrieben. Soweit Kinder in das Distanzlernen wechseln, müssen sie eigens für die Klassenarbeiten in die Schule kommen und die Arbeiten schreiben. Dies hat das Ministerium so angeordnet.

Die bisherigen Regelungen zum 21. und 22. Dezember (Notbetreuung nach vorheriger Anmeldung) bleiben weiterhin bestehen und werden sogar auf den 07. und 08. Januar 2021 ausgeweitet. Bitte melden Sie Ihre Kinder hierfür ebenfalls per Mail bis zum 23.12.2020 an: notbetreuung@pleiserwald.de.

Die ganztägige Lehrerfortbildung, die für den 11. Januar 2021 terminiert war, findet nicht statt. Die Kinder haben an diesem Tag Unterricht nach Plan.

Herzliche Grüße

Alexander Diel -Rektor-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.