Verlängerung unserer Wunschbaumaktion bis zum 15.02.2021

Unseren Kindern eine Freude schenken …
Die Wunschbaumaktion ist verlängert bis zum 15.02.2021 …

Machen Sie mit  (ICON) https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=QNEWYSWPRCLTS

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Verlängerung unserer Wunschbaumaktion bis zum 15.02.2021

+++Eingeschränkte Erreichbarkeit Donnerstag, 28. Januar 2021+++

Liebe Eltern,

die technische Störung wurde beseitigt und unsere Erreichbarkeit ist in gewohntem Maße wiederhergestellt.

Herzliche Grüße

Alexander Diel -Rektor-

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für +++Eingeschränkte Erreichbarkeit Donnerstag, 28. Januar 2021+++

Einrichtung Distanzunterricht

Liebe Eltern,

zuallererst wünsche ich Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit für das neue Jahr 2021.

Das Schulministerium hat uns mit einer Schulmail in Kenntnis gesetzt, dass der Präsenzunterricht bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt und an seine Stelle Distanzunterricht tritt. 

Ich verzichte an dieser Stelle darauf, Ihnen den Inhalt der Mail wiederzugeben, weil Sie diese auf der Homepage des Ministeriums im Wortlaut nachlesen können (https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/07012021-schulbetrieb-ab-dem-11-januar-2021). Dort finden Sie auch alle Anhänge. Bitte lesen Sie die Mail sorgfältig.

Ich möchte Sie lediglich auf drei Punkte der Mail gesondert aufmerksam machen:

1. Es werden bis zum Schulhalbjahresende keine Klassenarbeiten mehr geschrieben. Die Benotungen erfolgen auf Basis der bislang erbrachten Schulleistungen.

2. Alle Kinder unserer Schule nehmen am Distanzunterricht teil – sei es von zu Hause oder (falls sie nicht zu Hause betreut werden können) von der Schule.

3. Die Feststellung, ob Ihr Kind zu Hause betreut werden kann oder nicht, treffen Sie als Eltern nach ernsthafter, sorgfältiger und gewissenhafter Prüfung der Sachlage, wobei Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber alle Möglichkeiten zum Homeoffice ausschöpften sollten, um Ihr Kind möglichst von zu Hause aus betreuen zu können. Lautet hingegen das Ergebnis dieser Feststellung, dass eine Betreuung zu Hause für Sie nicht möglich ist, verwenden Sie bitte das anliegende Formblatt, um Ihr Kind im Rahmen der offenen Ganztagsbetreuung bei uns anzumelden. Senden Sie dieses zeitnah ausgefüllt an notbetreuung@pleiserwald.de zurück.

Dies vorweg geschickt möchte ich Ihnen nachfolgend erläutern, wie der Distanzunterricht an unserer Schule durchgeführt wird:

Da die Benotungssituation für dieses Schulhalbjahr abgeschlossen ist, sind wir die kommenden drei Wochen (anders als wir das vor Weihnachten waren) von der unmittelbaren Prüfungssituation „befreit“ und nutzen dies, im Distanzunterricht neue (organisatorische und pädagogische) Konzepte zu erproben, von denen wir uns einerseits eine bessere Wissensvermittlung für Ihr Kind versprechen und zum anderen Ihr Kind noch etwas mehr an digitale Lern- und Unterrichtsformen heranführen möchten.

Dies wollen wir folgendermaßen gestalten:

1. Kinder, die von zu Hause aus am Distanzunterricht teilnehmen

a. Lernzeitplan

Wir stellen den Lernzeitplan sowie die Unterrichtsinhalte in den Fächern über das Klassenpadlet bereit. Falls Sie eine Bereitstellung der Unterrichtsmaterialien in Papierform benötigen, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin. Diese klärt dann mit Ihnen alles Weitere. Von Ihrem Kind erarbeitete Aufgaben leiten Sie unmittelbar nach Erledigung direkt digital an die Klassen- bzw. Fachlehrerin; zu den Details vgl. Punkt c.

b. täglicher Kontakt zwischen Schüler und Lehrer

Die Klassenlehrerin wird als tägliches Ritual zu festen Zeiten Videokonferenzen abhalten. Hierdurch möchten wir den direkten Kontakt mit den Kindern halten, die Klassengemeinschaft stärken und die Möglichkeit für Rückfragen zu den Unterrichtsinhalten geben. Die Videokonferenzen sind als Angebot konzipiert und geben dem Tag eine verlässliche „schulische“ Struktur. Die genauen Zeiten für die Videokonferenzen teilt Ihnen die Klassenlehrerin gesondert mit. 

c. Rückkopplung und Lernstandskontrolle

Damit Ihre Klassenlehrerin die Arbeitsergebnisse Ihres Kindes unmittelbar prüfen kann, bitten wir Sie, von den Arbeitsblättern mit Ihrem Handy Fotos zu machen und diese über die „Teilenfunktion“ per Email an Ihre Lehrerin zu schicken. Die „Teilenfunktion“ ist relativ einfach und gibt es sowohl bei Androidhandys als auch bei Applehandys. Bei technischen Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenlehrerin.

2. Kinder, die von der Schule aus am Distanzunterricht teilnehmen

a. Lernzeitplan

Diese Kinder nehmen an einem betreuten Distanzunterricht teil, in dem sie in enger Begleitung der Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter an ihren Unterrichtsinhalten arbeiten. Für die Arbeitsphasen richten wir Kleingruppen ein, um eine möglichst intensive Unterstützung bei der Bearbeitung zu erreichen. Wir versuchen dadurch die individuelle Lernsituation zu Hause abzubilden.

b. täglicher Kontakt zwischen Schüler und Lehrer

Die Kinder nehmen auch in der Notbetreuung an den täglichen Videokonferenzen teil. Die dafür notwendige Infrastruktur und Geräte sind in der Schule vorhanden und werden den Kindern bereitgestellt.

c. Rückkopplung und Lernstandskontrolle

Hier brauchen Sie sich um nichts zu kümmern. Die Ihr Kind beaufsichtigende pädagogische Kraft macht die Fotos und schickt die Ergebnisse an die zuständige Klassenlehrerin.

3. Ständige Information und Rückkopplung zwischen Lehrer und Elternteil

In allen Fällen besteht für Sie als Eltern die Möglichkeit, die Klassenlehrerin in telefonischen Sprechstunden zu kontaktieren. Bitte melden Sie sich für die Sprechstunden vorher per Mail bei der Klassenlehrerin an. Damit können wir die Gespräche koordinieren und gewährleisten eine reibungslose Erreichbarkeit.

4. Der Lotsendienst und der Schulbusverkehrs ruhen bis zum 31. Januar 2021.

Bitte gestatten Sie mir folgenden Hinweis: Wir überlegen, am Ende des Distanzunterrichts bei Ihnen eine freiwillige Umfrage durchzuführen, um zu erfahren, was aus Ihrer Sicht gut gelaufen ist und was wir verbessern können. Und zwar pädagogisch und organisatorisch. Wir sind hierzu auf Ihre Mithilfe angewiesen und bitten Sie um Ihre Unterstützung.

Das Monitoring ist auch deshalb wichtig, weil es sein kann, dass der Distanzunterricht in diesem Jahr nicht völlig verschwinden wird. Vielleicht wird er mittelfristig sogar Bestandteil der Schulausbildung und wir möchten Ihr Kind optimal auf diese Situation vorbereiten.

Wir haben schon den Anspruch, dadurch Ihrem Kind für den weiteren Verlauf seiner Schullaufbahn, aber auch für die Zeit danach während der Berufsausbildung oder dem Studium das nötige Rüstzeug zu vermitteln, weil uns die Digitalisierung und auch das Distanzlernen unser ganzes Leben begleiten wird. Wir möchten Ihr Kind nicht im Digitalunterricht lediglich „zu Hause oder in der Schule oder sonstwo verwahren“, sondern spezielle „skills“ vermitteln. Man kann davon halten was man will, aber wenn es gelingt, die jetzt heranwachsende Generation bereits im Kindesalter an das digitale Lernen (in Distanz) heranzuführen, wird dies die Kinder in einem hohen Maße intrinsisch befähigen verbunden mit einem ständigen Bemühen, sich Wissen anzueignen und sich fortzuentwickeln. Ein Leben lang.

In diesem Sinne verbleibe ich 

mit freundlichen Grüßen

Alexander Diel -Rektor-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Weihnachtsgruß 2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Menschen. Gut, dass sich so viele davon in der Schule Am Pleiser Wald zusammengefunden haben:

– Kinder, die sich mit einer Engelsgeduld in die neuen AHA-Pflichten eingefügt haben.

– Eltern, die ihre Kinder plötzlich in ungeahntem Maß beim Lernen zu Hause unterstützt haben.

– Ehrenamtler, deren Amt zum Full-Time-Job avanciert ist.

– Freunde, die sich lediglich in Videokonferenzen umarmt haben.

– Lehrerinnen und Lehrer, die mitten in der Nacht neue Erlässe umgesetzt haben.

– Pädagogische Fachkräfte, die mit Herz, Hand und Verstand überall gleichzeitig da waren.

– Eine Verwaltung, die mehrere Telefonate gleichzeitig führen kann und dabei noch E-Mails schreibt.

– Ein Hausmeister, der das Schulmobiliar blitzschnell den Abstandsregeln angepasst hat.

– Und die vielen Mitglieder unserer Schulfamilie, die in diesem herausfordernden Jahr bis an ihre Grenzen und darüber hinaus gegangen sind.

Haben Sie alle herzlichen Dank für Ihren Einsatz und Ihre Kraft für unsere Kinder.

Genießen Sie die Festtage und schöpfen Sie aus diesem kleinen Weihnachtslicht mit seiner mächtigen Wirkung Mut und Zuversicht für das neue Jahr. 

Es grüßt Sie aufs Herzlichste

Ihr

Alexander Diel -Rektor-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Regelung letzte Schulwoche

Liebe Eltern,

am Freitagnachmittag, den 11. Dezember 2020 hat das Schulministerium entschieden, dass die Grundschulen in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien, also in der Zeit vom 14.12.-18.12.2020 ihren gesamten Unterricht parallel sowohl in Präsenzform als auch als Distanzlernen anzubieten haben.

Zugleich haben Sie als Eltern die Möglichkeit und auch die Freiheit zu entscheiden, welche Unterrichtsform Sie für Ihr Kind wählen.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind in dieser Zeit weiterhin ganz normal zur Schule geht, müssen Sie nichts tun und schicken ihr Kind kommenden Montag ganz normal zur Schule.

Möchten Sie hingegen, dass Ihr Kind in das Distanzlernen wechselt, schicken Sie Ihrer Klassenlehrerin bitte (gerne ab sofort) eine entsprechende Email und teilen ihr mit, ab welchem Tag in dieser Woche Sie ihr Kind in den Distanzunterricht schicken möchten. Wir kümmern uns dann um alles Weitere. Bitte beachten Sie, dass Sie nur einmal entscheiden können, welche Unterrichtsform Sie für Ihr Kind wünschen. Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

Wie Sie wissen, haben wir in der letzten Woche diverse Klassenarbeiten vorgesehen. Diese werden kommende Woche wie geplant geschrieben. Soweit Kinder in das Distanzlernen wechseln, müssen sie eigens für die Klassenarbeiten in die Schule kommen und die Arbeiten schreiben. Dies hat das Ministerium so angeordnet.

Die bisherigen Regelungen zum 21. und 22. Dezember (Notbetreuung nach vorheriger Anmeldung) bleiben weiterhin bestehen und werden sogar auf den 07. und 08. Januar 2021 ausgeweitet. Bitte melden Sie Ihre Kinder hierfür ebenfalls per Mail bis zum 23.12.2020 an: notbetreuung@pleiserwald.de.

Die ganztägige Lehrerfortbildung, die für den 11. Januar 2021 terminiert war, findet nicht statt. Die Kinder haben an diesem Tag Unterricht nach Plan.

Herzliche Grüße

Alexander Diel -Rektor-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Beginn der Weihnachtsferien 2020

Liebe Eltern,

das Schulministerium hat uns darüber informiert, dass die Weihnachtsferien aufgrund des pandemischen Geschehens in Nordrhein-Westfalen früher beginnen werden.

Und zwar haben die Kinder sowohl am 21. und 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei. Damit ist Freitag, der 18. Dezember der letzte Schultag, an dem der Unterricht nach Plan endet.

Falls es Ihnen nicht möglich sein sollte, Ihr Kind selbst zu Hause zu betreuen, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind am 21. und 22. Dezember durch die Schule betreuen zu lassen.

Der zeitliche Umfang der Betreuung richtet sich nach der regulären Unterrichtszeit für Ihr Kind an den genannten Tagen. Die Betreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst am Ganztag teilnehmen, umfasst zusätzlich auch diesen Zeitrahmen. Hier können die Abholzeiten flexibel vereinbart werden.

Falls Sie Ihr Kind durch uns betreuen lassen möchten füllen Sie bitte den unten aufgeführten Antrag aus und geben diesen bis spätestens 14. Dezember bei der Klassenlehrerin ab. Dies ermöglicht uns Planungssicherheit.

Herzliche Grüße

Alexander Diel -Rektor-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Lesetüten von der Bücherstube

Der bundesweite Vorlesetag am 20. November war auch in diesem Jahr wieder der Anlass für die Bücherstube Sankt Augustin, den Erstklässlern der Grundschule Am Pleiser Wald eine Lesetüte mit kleinen Leseschätzen zu überreichen. Gefüllt war die Tüte mit dem Kinderbuch „Das kleine Muffelmonster“ sowie mit einem liebevoll gestalteten Lesezeichen und weiterem Infomaterial.

Angelika Schmückert, Abteilungsleiterin Kinder- und Jugendbuch bei der Bücherstube, ließ es sich nicht nehmen, die Lesetüten selbst zu überreichen und den I-Dötzchen bei dieser Gelegenheit aus ihren ganz persönlichen Bücherschätzen vorzulesen. So brachte sie den begeisterten Kindern die Kinderbuch-Klassiker „Der Reisepudel Archibald“ von James Krüss und die Geschichte von Petunia, der dümmsten Gans auf dem Bauernhof, zu Gehör. Ich muss die Weisheit „in meinen Kopf und mein Herz aufnehmen. Dazu muss ich lesen lernen“, so das erkenntnisreiche Fazit von Petunia, das die Erstklässler der Pleiser Wald Schule gut nachvollziehen konnten.

Außerdem im Gepäck hatte Schmückert eine große Kiste mit Sach- und Lesebüchern für die Schulbibliothek, die von den beiden Schülersprechern Teo und Paula sofort kritisch in Augenschein genommen wurde. Für die Viertklässler hat Teo sofort den Titel „Bitte nicht öffnen – bissig“ reserviert. Paula wusste, dass ihre Mitschülerinnen im zweiten Schuljahrgang sicherlich auf die Kriminalfälle der drei Fragezeichen anspringen werden. Die Bücherkiste mit rund 30 spannenden, lustigen und wissenswerten Bänden ist ein Geschenk der Bücherstube, die damit ihrer Dankbarkeit Ausdruck verleihen möchte, dass sie in der aktuellen Corona-Krise große Unterstützung von ihren kleine und großen Lesern erfahren haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Sankt Martin Am Pleiser Wald

Als die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Am Pleiser Wald erfahren mussten, dass ihr geliebter Martinszug aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfällt, war die Enttäuschung groß. Umso mehr haben sie sich gefreut, als sie am vergangenen Freitag von ihrem Sankt Martin besucht wurden.

Gelungene Überraschung

Unmittelbar nach dem Schulgong um 8 Uhr erschien er in vollem Ornat auf dem Schulhof, begleitet von den beiden Schülersprechern Teo und Paula als Knappen und winkte ihnen freundlich zu. Selbstredend dauerte es nur wenige Minuten bis rund 400 erstaunte Kindergesichter an den Fenstern erschienen und große Freude ausbrach. Gleichzeitig erklangen aus den Klassenzimmern die bekannten Martinslieder von CD. Kein Gedanke mehr an Rechnen, Lesen oder Schreiben – mitten in Corona, morgens um 8 Uhr wurde Am Pleiser Wald die Botschaft vom Teilen und von der Nächstenliebe lebendig. Weil man sich das Basteln der Martinslaternen zuvor nicht hatte nehmen lassen, leuchteten auch die „roten, gelben, grünen und blauen Laternen“ in den Fenstern der Klassenräume und erfreuten die Kinder ebenso wie den heiligen Mann.

Unterstützt von der Stadt Sankt Augustin

Als Vater einer Schülerin Am Pleiser Wald hatte es sich Sascha Ziegenhals nicht nehmen lassen, auf eigene Faust den Kindern eine Freude zu machen. Er hat sich kurzerhand das Kostüm der Dorfgemeinschaft ausgeliehen und so mit einer einfachen, eindrucksvollen Geste viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht. Der Anblick der Kinder hat auch ihn selbst angerührt: „Vielen Dank für euren freundlichen Empfang in eurer Schule. Über euch und eure tollen Laternen habe ich mich sehr gefreut“, lies er alle über die Lautsprecheranlage der Schule hören. Danach erzählte er die Martinslegende und leitete damit die Ausgabe der Martinswecken ein. Denn selbst an die wurde gedacht. Unterstützt von einem großzügigen Zuschuss der Stadt Sankt Augustin hat die Niederpleiser Traditionsbäckerei Profittlich viele Hundert Martinswecken gebacken und der Schule geliefert. In vielen Klassen wurden die duftenden Brote direkt gefrühstückt, andere nahmen sie mit nach Hause, um sie mit der Familie zu teilen. 

Zufriedene Schulleitung

Schulleiter Alexander Diel zieht ein durchweg positives Resümee unter die Aktion: „In diesen Zeiten ist den Kindern so viel Freude genommen. Da war es uns ein dringendes Anliegen, für einen kurzen Augenblick etwas Mitmenschlichkeit spüren zu lassen. Der Sankt Martin auf dem Schulhof, dem man vom Fenster aus zuwinken konnte, erschien uns gleichermaßen sicher für die Gesundheit aller wie auch erwärmend für unsere Herzen und die der Kinder.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Tag der offenen Tür mit zahlreichen Informationen

Exakt 90 Personen hatten am vergangenen Samstag, 31. Oktober, die Chance, sich über unsere Schule zu informieren. Und 90 Elternteile haben sie auch genutzt. Sie möchten gerne ihr Kind am 19. August 2021 zum ersten Mal mit Ranzen und Schultüte zur Schule bringen. Dieser große Schritt will gut überlegt sein und deshalb haben die Lehrer und Lehrerinnen sowie die Fachkräfte der OGS alle Informationen über die Schule präsentiert, die die neuen Familien an unserer Schule für ihre Entscheidung brauchen.

Selbstverständlich wurden dabei alle Hygiene- und Abstandregeln eingehalten, so dass alle gesund bleiben. In ausführlichen Vorträgen haben die Schulleitung sowie die OGS-Leitung das Unterrichts- und Betreuungskonzept vorgestellt. Danach konnte man sich in vier Fachräumen über die Inhalte in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch sowie über die Organisation des Offenen Ganztags informieren. Hier lagen Unterrichtsmaterialien zur Ansicht aus und anhand der ausgehängten Lernplakate und der Klassenraumgestaltung konnte man sich ein gutes Bild davon machen, wie sich der Schulalltag für die künftigen I-Dötzchen gestalten wird. Die Lehrerinnen der 1. und 2. Klassen standen natürlich gern für jedes Gespräch zur Verfügung.

Den Abschluss des Tags der offenen Tür bildete die Besichtigung der OGS-Räume, in denen in den Nachmittagsstunden gespielt, gemalt und gebastelt wird.„Wir sind uns sicher, dass wir mit diesen Eindrücken und Informationen den interessierten Familien eine sichere Grundlage für die Schul-Entscheidung legen können. Auch wenn wir in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keinen Unterricht zeigen können, haben wir versucht, unser Schulleben so lebendig wie möglich zu präsentieren. Wir freuen uns heute schon auf die neuen I-Dötzchen, die wir im nächsten Sommer mit offenen Armen empfangen werden“, resümiert Schulleiter Alexander Diel.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Jüngste Wendungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Liebe Eltern,

es deutet sich an, dass sich vor dem Hintergrund der Dynamik des Infektionsgeschehens täglich wechselnde Situationen ergeben. So hat etwa die Stadt Sankt Augustin heute die vor zwei Tagen erlassene Verordnung zum Tragen einer Mund Nasen Bedeckung im Primarbereich zurückgenommen und damit jüngste Vorgaben des Schulministeriums umgesetzt. Damit gelten für die Kinder und alle weiteren Personen dieselben Regelungen wie vor den Herbstferien. Es kann aber sein, dass wir morgen wieder eine gänzlich andere Lage haben. Daher bitte ich Sie, Ihrem Kind grundsätzlich so viele MNBs mitzugeben, dass diese im Zweifel dauerhaft über den Tag getragen werden könnten. Dies hätte für uns alle den Vorteil, fast auf Tagesbasis, die je aktuelle Situation ad hoc umzusetzen, ohne dass wir alle zu viel Stress bekommen. 

Wir freuen uns darauf, Ihr Kind in wenigen Tagen wieder begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Alexander Diel -Rektor-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar