Ich schenk dir eine Geschichte 2019 – eine Aktion zum Welttag des Buches

Die Viertklässler unserer Schule konnten sich in den vergangenen Tagen freuen – ein Ausflug in die Bücherstube Sankt Augustin, verbunden mit einer Rallye durch die Buchhandlung und einem geschenkten Buch – das alles gab es auch in diesem Jahr zum Welttag des Buches!

Frau Schmückert aus der Bücherstube empfing alle vier Klassen gut vorbereitet und fröhlich, erklärte den Kindern viel zum Thema „Bücher“ und „Buchhandlung“, beantwortete viele Fragen und schickte sie auf eine kleine Reise durch die Bücherstube. Dort gab es wie immer viel zu entdecken und es galt, schwierige Aufgaben zu lösen. Ob die Rallye erfolgreich gelöst wurde? Das bleibt spannend…. denn es gibt noch weitere Bücher zu gewinnen!

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Gestaltung und Organisation dieser Aktion, besonders bei Frau Schmückert für ihre Zeit und Geduld, für die Bücherspenden für die Klassenbüchereien und bei der Stiftung Lesen für das Buch „Der geheime Kontinent“, das jedes Kind mitnehmen durfte.

A. Remmel

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ich schenk dir eine Geschichte 2019 – eine Aktion zum Welttag des Buches

Lesewettbewerb Sankt Augustiner Grundschulen

Auch in diesem Jahr hat die Stadt Sankt Augustin alle Viertklässler der Grundschulen eingeladen, am stadtweiten Lesewettbewerb teilzunehmen. Dieser Einladung sind wir gefolgt und haben in den letzten Wochen viele gute Vorlesebeiträge in den Klassen gehört. Jede Klasse hat ein Kind ins schulinterne „Rennen“ geschickt und so saßen am vergangenen Montag Amy von den Wölfen, Johan von den Pandas, Gabriel von den Erdmännchen und Jonas von den Luchsen vor ihren KlassenkameradInnen, LehrerInnen und der Jury, um ihren geübten und einen ungeübten Text vorzutragen. Alle lauschten gespannt den Buchvorstellungen und dem Lesekönnen der vier Kinder, die mutig und gut vorbereitet starteten. Der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht, einen Gewinner zu benennen, da alle supergut vortrugen!

Nun werden wir sehen, welchen Platz wir am 13.5. in der finalen Runde im Rathaus belegen können 😊! Unterstützt und begleitet wird unser Schulsieger an diesem Tag von seiner Klasse, die sich sehr mit ihm freut! Wir wünschen dafür ganz viel Spaß und Erfolg!

A. Remmel

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Lesewettbewerb Sankt Augustiner Grundschulen

Freundschaft ist blau – oder?

Kinder der Grundschule am Pleiser Wald präsentieren ein Theaterstück gegen Rassismus.

Als der von seinen schwarz-weißen Artgenossen ausgeschlossene blaue Pinguin endlich einen blauen Fisch als Freund findet, ist er sich sicher: Freundschaft ist blau. Erst als die beiden die Bekanntschaft mit der ganzen farbenfrohen Einwohnerschaft des Meeres machen, reift bei ihnen die Erkenntnis: Freundschaft ist bunt.

In Form eines Theaterstücks mit verschiedenen musikalischen Einlagen haben 22 Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Jahrgangsstufe der Grundschule Am Pleiser Wald diese Parabel auf die Bühne gebracht. Rund 200 Mitschülerinnen und Mitschüler sowie zahlreiche Eltern haben am Montag das Lehrstück für vorurteilsfreien Zusammenhalt mit Spannung verfolgt. Als besondere Ehrengäste durfte Schulleiter Alexander Diel zudem rund 30 Vorschulkinder aus benachbarten Kindergärten begrüßen, die ab September zur Schulfamilie am Pleiser Wald gehören werden.

Das Theaterstück auf der Grundlage des gleichnamigen Kinderbuchs von Ursula Kraft ist ein Projekt im Rahmen der Kampagne „8sam!“ der Stadt Sankt Augustin mit dem Verein für Kinder- und Jugendarbeit Hotti e.V. . Schulen, Vereine und zahlreiche Einzelinitiativen der Stadt bilden unter diesem Dach gemeinsam mit Vertretern aus Verwaltung und Politik eine Partnerschaft für Demokratie und entwickeln präventive Strategien gegen Rassismus, Rechtsextremismus und religiös motivierten Extremismus.

Als Regisseurin und Produktionsleiterin für das Theaterprojekt in der Grundschule Am Pleiser Wald konnte Klassenlehrerin Renate Dupré die erfahrene Schauspielerin und Leiterin des Fachbereichs Theater im Hotti e. V., Eva Protzek, gewinnen. Sechs Wochen hat sie gemeinsam mit den Kindern geprobt und ihnen so eine Stimme für mehr Demokratie verliehen.

„Ich mag‘s wenn meine Freunde bunt sind, dann sieht das viel schöner aus“, bringt die kleine Leonie aus der städtischen Kindertageseinrichtung Waldstraße die Botschaft der Schulkinder auf den Punkt. Auch Schulleiter Diel durfte an der Stimmung auf und vor der Bühne spüren: „Die wirklich authentischen Botschafter für Zusammenhalt und Demokratie sind unsere Kinder. Deshalb beteiligen wir uns als Grundschule auch am Projekt 8sam! unserer Stadt.“

S. Brockmann

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Freundschaft ist blau – oder?

Dackl trifft Mendelssohn Bartholdy

Ein WDR-Sinfonieorchester-Ensemble zu Besuch auf der Pleiser Wald Bühne

Eindrucksvoll und sehr professionell präsentierte uns heute ein 4-köpfiges Ensemble des WDR-Sinfonieorchesters eine Auswahl an stimmungsvollen Stücken von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Alle Dritt- und ViertklässlerInnen und auch die anwesenden Erwachsenen waren begeistert von den Klängen der Streichinstrumente, die die vier Damen scheinbar mühelos spielten (2 Violinen, 1 Bratsche und 1 Cello). Eine knappe Stunde lang lauschten alle den Melodien und den Erklärungen von Dackl, der per Video zugeschaltet war. Er erklärte, wer Felix Mendelssohn-Bartholdy war, machte die Kinder mit seiner Familie und seinen Ideen bekannt und forderte alle zum Mitsingen auf. So erschallte zwischendurch das Lied „Hark – The Herald Angel sing“ besonders schön mit lauten Kinderstimmen und der Begleitung der Instrumente durch unsere Schule. Das war ein stimmungsvolles Erlebnis!

Im Anschluss an die Darbietung konnten viele Fragen der Kinder beantwortet werden. So erfuhren wir, dass das ganze Orchester des WDR ca. 110 Personen umfasst, welche Instrumente im Orchester mitspielen, dass die Musiker jeden Tag üben und durchschnittlich 2 Konzerte pro Woche spielen, dass das Orchester auch auf Tournee geht (auch ins Ausland), dass das Üben auch schon mal anstrengend sein kann, aber vor allem viel Spaß macht, dass man am besten früh mit dem Musizieren anfängt, dass man damit auch Geld verdienen kann und dass jede Woche ein neues Programm gespielt wird…. So erfuhren wir viel Interessantes über den Beruf des Musikers.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim WDR für diese schöne MUSIK-Zeit!


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Dackl trifft Mendelssohn Bartholdy

Pleiser Wald sucht den Superstar

Heute stand bei uns die Schule Kopf, denn wir feierten wie jedes Jahr Karneval. Neben den Aktivitäten in den Klassen gab es dieses Jahr eine besondere Feier für alle Jecken  an unserer Schule. Wir suchten unter allen Angeboten den „Superstar am Pleiser Wald“. Hierfür gab es sogar eine eigene Jury, und die staunte nicht schlecht über die Professionalität manch eines Schülers. Unterstützung bekam die Kinderjury von den beiden Lehrerinnen Frau Meßing und Frau Bordhin, die durchs närrische Programm führten.  Jeder Beitrag bekam eine Rückmeldung von den Jurymitgliedern und einen eigens dafür entworfenen  Orden. Viele Klassen beteiligten sich mit einem Tanz. So tanzte die 3b zum Lied „Jeck yeah“, die 3a zum Lied „Polka Polka“ und 6 Kinder aus der Fröscheklasse präsentierten ihre eigene Choreographie zum Lied „Dä Plan“ von Querbeat. Auch der Schulchor nutzte die Gelegenheit um zwei Lieder zu präsentieren und begeisterte die Kinder mit Hits wie „An der Nordseeküste“ und „Minsche wie mir“, die sich wunderbar zum mitschunkeln anboten.  Zwei Sängerinnen aus der 3a sangen das Lied „Je ne parle pas français“ von Namika fehlerfrei. Frenetischen Applaus bekamen „Helene Fischer“ und ihre Tänzerinnen mit dem Lied „Atemlos“. Und selbst Lehrer, Lehrerinnen und unser Schulleiter, Herr Diel trauten sich auf die Bühne und tanzten zum Lied „Jede Zelle meines Körpers ist glücklich“. Besonders geehrt fühlten wir uns über den Besuch des Kinderprinzenpaars Philip I. und Sophia I. der LiKüRa Kids. Zwei Tänze der Extraklasse boten die kleinen und großen Damen des TSV Meindorf. Das OGS-Team und die Superstarpuppen teilten uns mit: „Heute sind wir alle Superstars“. Am Ende wurden alle gebührend vom Publikum bejubelt und uns bleibt nur zu sagen:

PLEISER WALD ALAAF!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Pleiser Wald sucht den Superstar

Bei strahlendem Sonnenschein haben kleine und große Helfer im Schulgarten Licht und Luft geschaffen


Bei schönstem Vorfrühlingswetter hat eine Schar freiwilliger Helferinnen und Helfer im Schulgarten kräftig Hand angelegt. Es wurde gesägt, freigeschnitten, gehäckselt, geräumt und gefegt. Die engagierte Truppe hat es geschafft die Arbeit der letzten zehn Jahre mal eben an einem längeren Vormittag aufzuholen. Das ist wirklich eine tolle Leistung. Der Garten ist wieder heller und die Pflanzen werden mehr Licht und Platz haben. Doch nicht nur Rat und Tat lieferten die Eltern, nein wir waren auch kulinarisch bestens versorgt, von köstlichen Nussschnecken über Pizzabrötchen, belegten Brötchen, Kuchen, Getränken und sogar einer leckeren Wan-tan-Suppe.

Es hat wirklich allen viel Spaß gemacht und die nächsten Ideen (neues Dach für den Unterstand neben der Hütte sowie eine neue Sitzecke) sind schon in der Planung.

Vielen, vielen Dank allen kleinen und großen Helferinnen und Helfern!!!

I.  Bischoff

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bei strahlendem Sonnenschein haben kleine und große Helfer im Schulgarten Licht und Luft geschaffen

Besuch im Jungen Theater Beuel der Stufe 3 und 4

Die 4 Freunde – Tim, Karl, Klößchen (eigentlich Willi) und Gaby – sind einem Verbrecherring auf der Spur, nachdem ein Schulkamerad durch gefährliche Tabletten ins Koma gefallen ist.

Tim entdeckt während der Suche einen kleinen Jungen, der von zwei Erwachsenen bedroht wird und der in Zusammenhang mit dem Verbrecherring steht. Aber was hat er damit zu tun?

Nach einer Weile gewinnt Tim das Vertrauen des Jungen und erfährt, dass dieser illegal in Deutschland ist. Während Tim ihn versteckt, bringt er sich selbst in Gefahr und setzt durch sein merkwürdiges Verhalten seine eigenen Freundschaften aufs Spiel… soll er seine Freunde einweihen?

Zum Glück helfen Gabys Vater, der bei der Polizei arbeitet, und Gabys Hund Oskar den 4 Freunden, so dass alles noch einmal gut ausgeht…

Dieses Theaterstück fesselte die „Großen“ der OGGS Am Pleiser Wald besonders durch die wirklich beeindruckende Leistung der jungen Darsteller auf der Bühne, durch den „echten“ Hund Oskar und die witzigen Einlagen von Klößchen, der seiner Leidenschaft für Schokolade freien Lauf ließ 😊.

Die 135 Minuten Theaterzeit vergingen wie im Flug und machten den Ausflug zum Jungen Theater in Bonn zu einem besonderen Erlebnis! Wir freuen uns auf das nächste Mal!

A. Remmel

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Besuch im Jungen Theater Beuel der Stufe 3 und 4

Ausflug ins Theater – ein jährliches Ritual unserer Grundschule

Kasperl und Seppel machen sich auf, den wilden Räuber Hotzenplotz zu fangen, der Großmutters Kaffeemühle gestohlen hat. Die beiden wollen dem Wachtmeister Dimpflmoser helfen, den Räuber zu stellen. Die Großmutter muss unbedingt ihre Kaffeemühle zurückbekommen!

Dieses Schuljahr besuchen alle „Kleinen“ das Junge Theater in Bonn und sehen den „Räuber Hotzenplotz“. Diese Ausflüge sind zu einem Ritual geworden, stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl und sind für die Kinder etwas ganz Besonderes.

Am Tag selbst steigt bei den Kindern spätestens dann die Aufregung, wenn alle in die Straßenbahn steigen und in Bonn angekommen durch die engen Gassen Richtung Theater laufen.

Wenn die Vorstellung beginnt, kann man beobachten, wie begeistert alle Kinder das Schauspiel verfolgen. Die Begeisterung spiegelt sich auch in der anschließenden Reflexion in der Klasse: leuchtende Kinderaugen berichten von einzelnen Szenen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ausflug ins Theater – ein jährliches Ritual unserer Grundschule

Christmas is near…

Heute, am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien (20.12.), kam im Pleiser Wald so richtig Weihnachtsstimmung auf!

Beim Liederkreis, an dem alle Kinder und LehrerInnen unserer Schule und viele Eltern teilnahmen, wurde fröhlich gesungen und den Beiträgen einzelner Klassen und Kinder gelauscht.

Da gab es toll vorgetragene Gitarren-, Klavier- und Klarinette-Stücke, zu denen leise mitgesummt und -gesungen wurde, bekannte Weihnachtslieder, die vom Chor und von einzelnen Klassen vorgetragen und verklanglicht wurden, ein englisches Gedicht und ein kleines Weihnachtsstück, bei dem es um einen einsamen und etwas krummen Tannenbaum ging, der dann doch noch einen Platz als Weihnachtsbaum fand. Dabei war es im Foyer mucksmäuschenstill, um im Anschluss alle Beteiligten mit kräftigem Applaus zu belohnen!

Zum Abschluss der Feier im schön geschmückten Foyer wünschten sowohl die Schülersprecher als auch Herr Diel allen Kindern, Eltern und LehrerInnen schöne Ferien und tolle Festtage!

Das Kollegium der OGGS Am Pleiser Wald wünscht allen

FROHE WEIHNACHTEN und einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2019!

Wir freuen uns, alle Kinder am 7.1. wieder gesund und munter in der Schule wiederzusehen!

A. Remmel

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Christmas is near…

Wie verhalte ich mich an der Bushaltestelle und im Bus richtig?

Der Schulbus fährt in die Haltestelle ein und rammt die rot-weißen Verkehrskegel, die prompt umkippen und teilweise unter dem Bus stecken bleiben. Busfahrer Rainer Wreege demonstriert den Schülern so, was passieren kann, wenn sie zu dicht am Bordstein stehen.

Vergangene Woche startete an unserer Schule das Bustraining für alle Erstklässler. Ziel war es, Unfälle an der Bushaltestelle und im Bus zu vermeiden und von Anfang an den Grundstein zum richtigen Verhalten im Schulbus legen. Vor dem praktischen Teil im Bus führte Polizeihauptkommissarin Karin Feuerstake von der Verkehrsunfallprävention einen theoretischen Teil im Klassenzimmer durch. Sie ermahnte die Kinder eindringlich, stets auf genügend Abstand zur Straße zu achten,  niemals vor oder hinter dem Bus die Fahrbahn zu überqueren und dass Schubsen und Drängeln gefährlich sein kann.Eine weitere Demonstration im Bus zeigte den Erstklässlern, dass sie möglichst immer sitzen bzw. sich gut festhalten müssen. Die Kinder lernten auch wie sie ihren Schulranzen beim Einsteigen  am besten tragen und, dass der Platz zwischen den Beinen der sicherste ist. Um den Kindern ein Gefühl dafür zu geben, wie schwer so ein Bus ist, wurde ein Turnschuh mit einer Kartoffel gefüllt und vom Bus langsam überrollt.

Was aber, wenn es doch einmal zum Unfall kommt? „Dann gibt es diesen Nothammer, mit dem die Fensterscheibe des Notausstiegs zerschlagen werden kann und der aus Sicherheitsgründen immer im Bus bleiben muss.“, so Herr Wreege. In seinen über 20 Jahren Berufserfahrung ist das aber zum Glück noch nie vorgekommen.

Unsere „Kleinen“ zeigten großes Interesse und Verständnis. Am Ende appellierten Frau Feuerstake und Herr Wreege die Schüler, dass sie gegenseitig aufeinander aufpassen und sich helfen müssten.Wenn sich alle an diese Regeln halten würden, gäbe es kaum noch Unfälle.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wie verhalte ich mich an der Bushaltestelle und im Bus richtig?